Vita

2016 – 2000

  • Web-Designer und Fachinformatiker
  • Freier Künstler, Fotograf, Musiker und Publizist.
  • Merchandise für Bands: Produktion und Verkauf.
  • Mediengestalter (Print) mit Schwerpunkt Logogestaltung und CI.

2000 – 1990

  • Ausdauernd loses Mitglied bei dem Klangkollektiv von Doc Wör Mirran (u.a. Auftritte mit Sonic Youth). Es entstehen zahlreiche CDs, Schallplatten und Kassetten. Ein Ende ist nicht in Sicht.
  • Gestaltung diverser Plattencover (u.a. The Damned und Ace Frehley).
  • Sänger und Gitarrist bei Ende Ohne Aus.
  • Eine DIY LP-Produktion für Die Weisse Rose.
  • Mitinitiator der Videogruppe des örtlichen Jugendzentrums.
  • Veranstalter und Mischer von lokalen Konzerten.

1990 – 1980

  • Sänger und Gitarrist bei Something To Burn mit denen mehrere LPs, Singles und Kassetten entstehen. Live gehts quer durch Deutschland und auch Seattle bleibt nicht verschont.
  • Schlagzeuger bei Thumper, Talking To The Toilet und (kurzzeitig) Die Weisse Rose.
  • Diverse Solo-Veröffentlichungen auf Vinyl.
  • Mitautor bei Contra Rem Publicam und der eMpTy Times.
  • Kassettenlabel und Verlag D7V auf fataler Selbstkostenbasis.
  • Herausgeber von bundesweit im Tauschverfahren vertriebenen Underground-Fanzines wie Der 7. Versuch und Der Aktuelle Rufmord.
  • Punkrock wird gerade von der Neuen Deutschen Welle übernommen. Der ideale Zeitpunkt um sich dagegen zu wehren.
  • Die erste Kassette im Eigenvertrieb entsteht.
  • Erstmals Gitarre und Gesang in diversen Bands deren Namen man hier nicht wiedergeben kann und möchte. Geprobt wird in Autobahnbrücken und anderen sozialen Einrichtungen.